Prashads Zwerghummelwels

Prashads Zwerghummelwels

Akysis prashadi

Aus Myanmar, dem früheren Burma in Südostasien, stammt ein attraktiver kleiner Vertreter der Welsfamilie Akysidae. Er wurde dort aus Zuflüssen des Indawgyi-Sees im Norden des Landes beschrieben. Die nur etwa 6-7 Zentimeter lang werdenden Fische fühlen sich auf feinem Bodengrund am wohlsten, in den sie sich auch gerne mal eingraben. Akysis lassen sich problemlos mit nicht zu grobem Lebend- und Frostfutter ernähren und fressen nach Gewöhnung auch Trockenfutter. Beim Herausfangen sollte man Vorsicht walten lassen, denn ein Stich mit den Flossenstacheln kann sehr schmerzhaft sein. Sie werden wegen ihres schwachen Eiweißgift es, das sie jedoch nur zur Verteidigung nutzen, auch „Wespenwelse“ genannt.

 

Ingos Fischecke

In jeder Ausgabe von aquaristik stellt Ingo Seidel exklusiv neue Fische fürs Aquarium vor.  Der bekennende Aquaristik-Autor (Jahrgang 1967) ist gefragter Referent und international renommierter Spezialist für Welse. Er lebt in der Nähe von Berlin und ist Mitinhaber beim Zierfischgroßhandel aqua-global

 

 

Mehr zum Thema Welse:

Back to Nature Handbuch für Welse

Normaler Preis $11.00 USD
Normaler Preis Verkaufspreis $11.00 USD
Back to Nature Handbuch für Welse