Synodontis cf. polli „White“

Synodontis cf. polli „White“

Synodontis cf. polli „White“

Neben dem Kuckuckswels (S. grandiops) gibt es im Tanganjikasee eine Reihe von ähnlich gefärbten Arten, die keine solche Brutfürsorge betreiben und ihre Eier zahlreich in Verstecken verstreuen. Neben Synodontis multipunctatus, S. lucipinnis und S. polli wird mittlerweile auch eine als S. polli „White“ bezeichnete Form von Aquarianern vermehrt, bei der es sich vermutlich um eine neue Art handelt. Diese Tiere werden im Aquarium meist etwa acht bis zehn Zentimeter groß und besitzen eine fast weiße Grundfärbung, zeigen aber eine ähnlich breite Maulpartie wie die gewöhnlich deutlich dunkleren S. polli.

Ingos Fischecke

In jeder Ausgabe von aquaristik stellt Ingo Seidel exklusiv neue Fische fürs Aquarium vor.  Der bekennende Aquaristik-Autor (Jahrgang 1967) ist gefragter Referent und international renommierter Spezialist für Welse. Er lebt in der Nähe von Berlin und ist Mitinhaber beim Zierfischgroßhandel aqua-global

 

 

Mehr zum Thema Welse:

Back to Nature Handbuch für Welse

Normaler Preis $11.00 USD
Normaler Preis Verkaufspreis $11.00 USD
Back to Nature Handbuch für Welse